Freitag, 28. August 2015

#Skandal

Infos zum Buch
Titel:#Skandal
Autor:Sarah Ockler 
Verlag:cbt
Erscheinungsdatum:25.5.2015
Umfang:416 Seiten
Preis:16,99€

Inhalt: Als Lucy auf ihren Abschlussball mit ihrem heimlichen Schwarm und besten Freund Cole geht, ist alles noch perfekt.
Jedoch meint es das Schicksal anders mit ihr, denn auf der Party nach dem Abschlussball wird Lucys Handy geklaut.
Dazu kommt, dass alle Fotos, die an diesem Abend entstanden sind, auf Facebook gepostet worden sind.
Dabei sind auch Fotos, die Lucy gar nicht gemacht hat. Und wie das Schicksal es so will,  wurden Fotos von ihr und Cole gepostet, als sie zusammen im Bett liegen.
Ellie,Coles feste Freundin ist verletzt, und wie könnte es anders sein ,folgt ein Skandal dem nächsten. Und das Lucys Schwester die beliebte Schauspielerin Jayla Heart ist macht die Sache auch nicht einfacher.

Das Cover:Ich persönlich finde ,dass das Cover schon zu viel von der Geschichte verrät und leider ist das Cover auch ein "typisches" Mädchenbuch was wahrscheinlich Mädels lesen die 13 Jahre alt sind und gerade total auf Liebesgeschichten stehen.

Meine Meinung: "#Skandal" war an sich kein schlechtes Buch (okay vielleicht doch) ,jedoch gave es einige Komponenten, die dieses Buch unerträglich gemacht haben.
Zum einen wurde der Name der Schule Lavender-Oaks (Oder Lav Oaks) fast auf jeder Seite "erwähnt" , bei 416 Seiten ist das nicht mehr unterhaltend, sonders einfach nur nervig !
Dazu kamen auch noch die ständigen Namens Wiederholungen der Namen "Jayla Heart" und "Lucy Vacarro".
Lucy soll nach der Autorin eine Gamerin sein, die gerne Zombies schlachtet , jedoch war die "Gamersprache" der lieben Lucy so unglaubwürdig das dieses Potenzial leider auch wieder in den Dreck geschmissen wurde.
Ein weiterer Aspekt der mir sehr gefehlt hat war Cole.
Der Charakter war zwar dort jedoch bekam man kaum etwas von ihm mit und wurde einem auch nicht wirklich sympathisch.
Er war mir ungefähr so bekannt wie mein Postbote.
Mein Lesevergnügen wurde durch diese Sachen sehr herunter geschraubt.
Es kam noch dazu ,dass die Story sehr vorhersehbar ist und man nicht überrascht wird.
Das einzig Gute ist wahrscheinlich, dass der Aspekt Cybermobbing angesprochen wird.  Richtig aufgeklärt wird darüber auch nicht.

Fazit: Eine abgestumpfte Gossip-Girl-Story trifft auf Morton Rhue und die drei !!!
Ich hatte wesentlich mehr erwartet.
Zertifikat Klobuch


Auch ,wenn das Buch nicht besonders gut war möchte ich mich beim Herrn Menacher vom cbj Verlag ,bedanken der mir das Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt hat.


Freitag, 21. August 2015

Von der Nacht verzaubert

Infos zum Buch
Titel:Von der Nacht verzaubert.
Original Titel: Die for me
Autor:Amy Plum
Verlag:Loewe
Erschienen:2012
Preis:18,95€






Inhalt: Nach dem Tot ihrer Eltern zieht Kate mit ihrer Schwester zu ihren Großeltern nach Paris. Dort begegnet sie dem mysteriösen Vincent und fühlt sich gleich zu ihm hingezogen. Eines Nachts sieht sie wie er und einem Mädchen das Leben rettet. Und sie bemerkt das er kein normaler Junge ist .Sie kommen sich näher und trotz vieler tödlichen Gefahren verliebt sich Kate unsterblich in ihn.


Zur Autorin:Geboren wurde Amy Plum in Birmingham, Alabama. Schon bald lockten sie große Städte wie Paris oder London hinaus in die Welt. Eine Zeit lang arbeitete sie als Kunsthistorikerin in New York, bevor sie schließlich mit ihrem Ehemann ein großes Bauernhaus in der französischen Provinz bezog. Wann immer es die turbulenten Tage mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund Ella erlauben, sitzt Amy Plum in dem kleinen alten Steinhäuschen in ihrem Garten und schreibt an ihren Romanen.

Zum Cover: Auch hier finde ich das Deutsche Cover schöner da man dieses romantische verspielte besser eingefangen hat als beim Original Cover. Dieses wirkt mehr mystisch und geheimnisvoll und weniger Romantisch was ich schade finde,denn das Buch hat diese romantische Stimmung die man auch von Paris erwartet .


Meine Meinung:: „Von der Nacht verzaubert“ ist ein wirklich schönes Buch was einen echt verzaubert. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Es ist ein Mix aus Fantasy und Romanze was  sich aber wunderbar verbindet.

Fazit:Sehr guter Anfang einer Trilogie welche Lust auf mehr macht.
Und ein zauberhaftes Buch welches man unbedingt gelesen haben sollte.



Freitag, 14. August 2015

Letztendlich sind wir dem Universum Egal

Infos zum Buch
Titel:Letztendlich sind wir dem Universum Egal
Original Titel:Every Day
Autor:David Levithan
Verlag:FJB 
Erschienen:2014
Preis:16,99€
ISBN:978-3841422194

Inhalt: A wacht jeden Morgen in einem anderen Körper auf. Nie weißt er wer er ist oder wo er überhaupt landet. Er lebt dieses Leben und versucht keine Spuren zu hinterlassen ,damit niemand mitbekommt das es ihn gibt.
Doch dann verliebt er sich in Rhiannon und er versucht ihr zu folgen und ihr seine Liebe zu zeigen.
Doch wie kann man jemanden Lieben der jedes mal in einem anderen Körper ist.
Eine spannende Suche und Reise um die erste große ungewöhnliche Liebe beginnt.

Zum Cover: Dieses Cover ist eines der wenigen ,die in Deutsch schöner aussehen als im Englischen.
Die verschiedenen Gesichter wiederspiegeln genau was A fühlt bzw man sieht diesen wechsel und die verschiedenen Gesichter sieht. Dieses ungewisse "Was steckt hinter dieser Person?" geht einem meiner Meinung nach da öfters einem durch den Kopf. Was beim Englischen nicht der Fall ist,denn es sieht aus als würden diese Körper herumschweben und von einer unbekannten Macht angezogen.

Zum Autor:David Levithan ist schon lange Autor und hat neben "Letztendlich sind wir dem Universum egal" auch andere Jugendbücher geschrieben hat. Er ist besonders dafür bekannt starke homosexuelle männliche Charaktere zu haben.Er ist Amerikaner und wurde in New Jersy geboren und hat an der honorierten Brown Universität studiert.Er hat einen Double Mayor in Englisch und Political Science.Er ist auch Editor bei Scholastic und hat unter anderem Suzanne Collins und Maggie Stiefvater überprüft.

Meine Meinung:Ich fand es naja also es war spannend aber auch manchmal hat es mich ganz schön aufgeregt ,denn so oft wie Rhiannon als Wort vorkommt denkt man manchmal dass , das ganze Buch nur daraus besteht.
Vielleicht liegt es aber nur an der Übersetzung.

Fazit:Ich finde es war ein ganz gut auf einer Skala von 1-5 wäre es ungefähr 3,5 also so ganz ok aber nicht das ganz große Highlight , jedoch habe ich schon etwas schlechteres gelesen.

Freitag, 7. August 2015

Die Insel der Besonderen Kinder



Infos zum Buch

Titel:Die Insel der besonderen Kinder
Original Titel:Miss Peregrine´s Home for Peculiar Childern
Autor:Ransom Riggs
Verlag:Knaur
Erschienen:2011
Preis:9,99€
ISBN:978-3426510575




Inhalt:Manchen Kindern werden abends Märchen vorgelesen, doch Jacobs Großvater erzählt ihm Schauergeschichten die, er glaubt selber erlebt zu haben, doch Jacob glaubt ihm nicht, denn so was wie fliegende Mädchen oder unsichtbare Jungen gibt es nicht oder doch?Mittlerweile sind knapp 10 Jahre vergangen und Jacobs Großvater ist tot.Doch langsam fängt Jacob daran zu glauben was sein Großvater gesagt hat das, was er wirklich erlebt hat und um das herauszufinden, muss Jacob auf die Insel, die Insel der besonderen Kinder





Zum Autoren: Randsom Riggs wuchs in Florida auf und studierte dann in Ohio und Los Angeles Literatur und Filmproduktion und dreht nun Werbefilme und Fotografiert für sein Leben gerne.










Weitere Infos: Zum Buch ist nur auf Englisch ein Gravic Novel erschienen und es soll im nächsten Jahr einen Film geben der von Tim Burton Regie geführt werden soll.



Meine Meinung:Dieses Buch ist etwas besonderes, denn es geht nicht nur um eine Fantasygeschichte nein es geht auch um echte Geschichte , was mir echt gut gefallen hat.
Ein weiterer Teil meiner Zufriedenheit kam dazu ,dass es Bilder gab und nein keine Illustrationen sondern alte gruselige Geisterbilder bzw Supernatural die irgendwie gruselig sind.
Doch diese sind ein kleines Highlight.



Fazit:Der Schreibstil ist meiner Meinung nach nicht der beste jedoch finde ich das es sich ausgleicht mit den Bilden.

Ich finde das es ein Buch für jüngere ist aber ist nicht durchaus schlecht.